Marokko Rundreisen Reiseberichte und Bilder
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Agadir

Blick auf den langen Strand mit der Strandpromenade von Agadir


Agadir ist mit ungefähr 500.000 Einwohnern eine moderne Industrie- und Hafenstadt.
Eine schöne Strandpromenade und ein gleichmäßiges Klima sorgen dafür, dass Agadir eine schöne Urlaubsstadt geworden ist.

Agadir verdankt  sein heutiges Ansehen seinem außergewöhnlichen Strand von mehr als 8 km Feinsand und seinen 300 Tagen Sonneschein. Marokkanisches Flair findet man hier eher selten. Die schönsten Buchten sind außerhalb des Tourismus zwischen Agadir und Essaouira.

In  Agadir findet man auch das bekannte Bert Flint Museum
in der Avenue Mohamed V.

Bis 1960, war Agadir eine blühende und schöne Stadt. Kurz vor Mitternacht am 29.02.1960 schlug das Schiksal plötzlich zu. Etwa zwanzig Sekunden lang bebte die Erde. Nach einer der verheerendsten Katastrophen der Geschichte hörte die kleine Stadt auf zu bestehen, und über 15.000 Menschen wurden unter den Ruinen begrabend.

Auf dem erhabenen und von weitem sichtbaren Hausberg von Agadir, dem Kasbah, sind Tag und Nacht in arabisch Buchstaben die Schlagwörter "Gott, der König und das Volk" zu lesen.

Die Hauptstrasse von Agadir mit Blick auf die Moschee
Die grosse Moschee von Agadir


In den Souks von Agadir versorgen sich die Marokkaner mit allem, was sie zum Leben brauchen.
Spezielle im Souk El Had wo 1.400 Händler ihre Waren anbieten. Unter ihnen sind auch Bauern aus dem Umland. Ein faszinierender, wenngleich für mitteleuropäische Nasen zunächst gewöhnungsbedüftiger Geruch nach Früchten und Tieren liegt in der Luft.

Agadir ist eine Stadt voller Gegensätze.
Auf der einen Seite gibt es noch Ruinen und am Hafen Boote armer Fischer, auf der anderen Seite sind Hochhäuser und tourostische Bettenburgen zu sehen.

Agadir hat auch einen bedeutenden Fischereihafen.
Hier haben neben der marokkanischen Fangflotte auch Schiffe anderer Nationen ihre Basis. Gleich nebenan versorgen kleine Fischrestauerants die Hafenarbeiter. Die Wirte haben sich aber besonders auf die zahlungskräftige Klientel der Touristen eingestellt.

Auch ein großer Handelshafen befindet sich in Agadir.
Von hier aus werden Tomaten, Blumen, Orangen, Mandarinen, Sardinen und andere Fischsorten in alle Welt, am meisten aber nach Europa verschifft.

Reisetipp:
Unbedingt lohnenswert ist der Besuch des Wahrzeichens der Stadt, der Kasbah "Ancien Talborjit".
Der Aufstieg auf den Berg wird mit einem grandiosen Panoramablick über ganz Agadir mit dem kilometerlangem Strand und den gigantischen Hafenanlagen belohnt.
Ebenfalls sollte man einen Tag für den Besuch des Naturpark Souss-Massa, der eine einzigartige Flora und Faune besitzt, einplanen.

Entspannter Cluburlaub in Agadir
Vom 22.10. bis zum 05.11. findet im Robinson Club Agadir das Event „Best Age Yoga“ statt. Eine wunderbare Gelegenheit den Marokko Urlaub all genussvollen Start in ein neues sportliches Leben zu nutzen.
Die Workshops sind für Anfänger und erfahrene Yoga Praktizierende geeignet. Allen verhelfen Sie zu einer gesteigerten Balance, Schönheit und Wohlbefinden. Die Übungen verbessern Koordination, Stabilität, Gleichgewicht, Beweglichkeit und Kraft. Jeder Kurs wird mit unterschiedlichen Entspannungstechniken abgeschlossen. Im Best Age Yoga steht der einzelne Übende mit seinen persönlichen Voraussetzungen im Mittelpunkt der Übungen. Die Übungen sind leicht nachvollziehbar und jeder Teilnehmer kann bei einer gewissen Regelmäßigkeit davon profitieren. Während des Events werden auch Kurse des Programms Body Spirit angeboten. Das ist eine Kombination aus Yoga, Pilates, Wirbelsäulengymnastik und Beckenboden Training, immer verbunden mit einer Entspannungseinheit.
Die Expertin des Events, Angelika Pauw, ist eine umfassend ausgebildete Trainerin, die in mehreren Bereichen auf eine 30-jährige Berufserfahrung zurückgreifen kann.
Für Gäste des Robinson Club Agadir ist die Teilnahme an diesem besonderen Event kostenlos.
Entspannte und genussvolle Tag im Robinson Club
Natürlich lohnt sich der Urlaub hier nicht nur wegen des angebotenen Yoga Events. Auch die restliche Zeit der Urlaubstage können entspannt oder sportlich aktiv, auf jeden Fall aber mit viel Genuss gestaltet werden.
Die Clubanlage liegt direkt am Sandstrand in der Nähe des Königspalastes. Trotz der orientalischen Gestaltung ist alles modern eingerichtet und vom maurischen Café aus, hat man einen traumhaften Ausblick. Die All inclusive Verpflegung reicht vom Frühstück, über ein Langschläfer Frühstück, Mittags- und Abendbuffets bis hin zum Mitternachtssnack. Der Wellness Bereich bietet über das Event hinaus vielseitige Entspannungsmöglichkeiten. Auch das weitere Sportangebot ist vielfältig, mit verschiedenen Kursen, Tennisplätzen, Beachvolleyball und Wassersport Möglichkeiten. Keine 20 Minuten vom Club entfernt, liegen vier Golfanlagen. Der Robinson Club Agadir ist ein sogenannter Allrounder. Die Anlage eignet sich für Alleinreisende und Paare ohne Kinder ebenso, wie für Familien mit Kindern oder Jugendlichen.
Weitere Informationen zum Thema Cluburlaub und angebotenen Events sind bei
www.club-urlaub.de zu finden.


Stadtplan von Agadir

Von Seefahrern aus Portugal wurde Agadir ungefähr 1505 als Handelsstützpunkt gegründet.
Im neuen Hafen von Agadir, der Merina, kann man in vielen Spezialitäten-Restaurants hervorragend Fisch essen.
Besonders empfehlenswert und bekannt sind frisch zubereitete Thunfisch- und Sardellengerichte.

Ausserhalb von Agadir findet man die wesentlich schöneren Buchten.
Die Strände sind hier wesentlich kleiner und von Felsen umgeben, aber wer eine ruhige Zeit abgeschieden vom Lärm der Touristenstadt Agadir sucht findet hier unvergleichliche und noch natürliche, unverbaute Fleckchen zum erholen und entspannen.

Eine unverbaute und noch naturbelassene Bucht nördlich von Agadir
Kleiner Strand nur 10 Kilometer von Agadir entfernt. Ein idealer Platz für Surfer.
Kleiner Markt in Azazoul Nördlich von Agadir. Auf der N1 Richtung Casablanca
Ein Händler verkauft süße Köstlichkeiten auf dem Markt von Azazoul


Ein Ausflug auf der N1 entlang der Atlantikküste in Richtung Casablanca ereicht man traumhafte und einsame Buchten.
Tauchern und Winsurfern bietet diese Gegend aussergewöhnlich schöne Ziele.

Über Azazoul und Arhoud erreicht man den Tamri Nationalpark.
Ein Paradies für Vogelbeobachtungen. Hier kann man den vom Aussterben bedrohten Waldrapp noch sehen.


Aktuelle Reiseangebote und Schnäppchen

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü