Marokko Rundreisen Reiseberichte und Bilder
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Casablanca

Die grosse Moschee Hassan der 2 ist das höchste sakrale Gebäude auf der Erde. Das Minarett ist 200 meter hoch





Casablanca hat den größten Handelshafen Afrikas und das größte  Messe-Zentrum im Groß-Maghreb.


Casablanca ist geprägt vom französischen Kolonialismus und ist erste Universitatsstadt sowie Handels-,  Finanz- und Industriezentrum Marokkos. Seit 1993 ist Casablanca auch Standort der grossen Moschee Hassan II, der größten Moschee der Welt.

Diese moderne große Moschee ist imposanteste Sehenswürdigkeit Casablancas, deren Namengeber der mittlerweile verstorbene König Hassan II. ist. Mit ihrem 200 Meter hohen Minarett und dem 30 Kilometer reichenden Laserstrahl bei Nacht ist sie weithin sichtbar und lockt Pilger und Touristen aus allen Teilen der Welt an.

Prächtiger Innenraum der Moschee Hassan der 2.
Auf dem reich verziertem Platz vor der Moschee warten die Gläubigen


Nach der Moschee von Mekka kommt sie mit ihrer Größe direkt an Platz zwei.
Das geamte Areal um die Moschee umfasst ungefähr 9 ha. Zum Komplex gehören eine islamische Schule, Hammams, Schwimmbäder und ein Museum über marokkanische Geschichte. Der Gebetssaal hat Platz für 20.000 Muslime, weitere 80.000 finden auf einer Gebetsplattform außerhalb Platz.

Die Spitze des 200 m hohen Minaretts krönen drei, zusammen 3.700 kg schwere Goldkugeln.
Die größte hat einen Durchmesser von 3,8 m hat. Jede Seite des quadratischen Minaretts ist 25 m breit und kunstvoll mit arabischer Ornamentik dekoriert. Ein Aufzug führt nach oben und man hat  eine prachtvolle Aussicht auf die Stadt und den Atlantik. Der Moscheebereich hat insgesamt 25.000 Säulen und 124 Brunnen.


Stadtplan von Casablanca

Wer in Casablanca alte marokkanische Kulturgüter erwartet, der wird wohl enttäuscht werden.
Die Metropole ist eine moderne Großstadt, die nur wenige alte Bauwerke ihr Eigen nennt.
Diese kann man am ehesten noch in die französische Kolonialzeit einordnen. Doch auch und gerade da Casablanca eine eher moderne Stadt ist, gibt es dort viel zu entdecken. Ob Kino, Disco oder Restaurant, Casablanca bietet alles, was gerade junge Reisende von einer Urlaubsmetropole erwarten.
Diese werden sich sicherlich auch im Centre 2000 wohl fühlen. Denn dort kann man nach Herzenslust einkaufen. Das Centre 2000 erreicht man am besten über den Bd Houphouet, an dem man viele Souvenirshops findet und so den Freunden, die zu Hause geblieben sind, ohne Probleme etwas aussuchen kann.

Eingangsportal zur grossen Moschee Hassan der 2.
Von den Arcaden vor der grossen Moschee hat man Abends einen atemberaubenden Blick auf Casablanca Stadt



Ein Muss bei jedem Besuch in Casablanca - Besuch in der Bar Casablanca und im Cafe Ritz.


Eingang zur Bar Casablanca. In der Bar sind Originalstücke aus dem gleichnamigen Film zu sehen
An dem Klavier mit Poster von Humphrey Bogart
Hier sind Originalfotos aus dem Film Casablanca zu sehen
Die Wände sind voll von Fotos aus dem Filmszenen von Casablanca


Entlang der mit Palmen gesäumten Küstenstraße Corniche mit Hotels, Bars und Diskotheken gelangt man zu den Villen- und Badeorten.
Überall an der Küste findet man modern eingerichtete Bäder mit Meeres- und Süßwasserbecken. Die Corniche von Aih Diab ist das beliebteste Ausflugsziel in Casablanca, und man hat jeden Abend dort das Gefühl, auf einem großen Volksfest zu sein. Auch sind die Villenviertel in Anfa mit ihren herrlichen Gärten zu bewundern.



Die Medina von Casablanca ist eher vergleichbar mit einer deutschen Fußgängerzone.
Architekturfans werden diese Mischung aus traditioneller arabischer und moderner Architektur sicherlich auch zu schätzen wissen. Das Handelstreiben der Metropole kann in der neuen Medina und am Zentralmarkt live miterlebt werden.

Blick von der Atlantikküste auf Casablanca
Das Wahrzeichen von Casablance erhebt sich aus dem schäumenden Meer. Die grosse Moschee Hassan der 2.

Aktuelle Reiseangebote und Schnäppchen

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü