Marokko Rundreisen Reiseberichte und Bilder
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kairaouine Moschee

Fes
Eingang zur Kairaouine Moschee


Fes ist Sitz der islamischen Universität, die in der 859 entstandenen Karaouine-Moschee untergebracht ist.

Nicht weit davon findet man den Nejjarine Brunnen mit seinem einzigartigen Dekor. Der Karaouine-Komplex ist der bedeutendste Bau und Mittelpunkt von Fes. Er ist eine Kombination aus Moschee und islamischer Universität. In den Jahren 859/860 gegründet ist die Universität neben Kairo und Tunis die älteste islamische Hochschule.

Die Form wie man sie heute sieht stammt aus dem12. Jahrhundert. Es wurde weiter vergrößert und bis zum 17. Jahrhundert wurde der Kairaouine Komplex wie er heute existiert fertig gestellt.

Mit einer Grundfläche von über 16.000 qm ist sie nach der Moschee in Casablanca der größte Sakralbau Marokkos. Von 270 Säulen getragen und mit 14 Haupttoren versehen bietet sie fast 22.000 Gläubigen Platz.

Die Kairaouine Moschee behauptet die die älteste Universität der Welt zu sein. Sie spielt im religiösen Leben der Marokkaner bis heute eine führende Rolle.

  
  


Stadtplan von Fes


Im 13. und 14. Jahrhundert studierten hier bis zu 7.500 Studenten islamisches Recht, Theologie, Astronomie, Mathematik und Medizin.
Die Kairaouina Moschee dient heute noch als Hauptmoschee von Fes. Es wird hier aber nur noch Theologie und islamisches Recht unterrichtet. Die anderen Fakultäten befinden sich in der Sidi Mohamed Universität in der Neustadt von Fes.

Der einmali schöne Nejjarine Brunnen
Ein Blick ins Innere der Moschee
Die kunstvoll verzierte Innenwände der Moschee
Die Aussenwand der Kairaouine-Moschee

Viele Jahrhunderte war die Kairaouine-Moschee für den westlichen Islam das geistige Zentrum.

Aktuelle Reiseangebote und Schnäppchen

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü