Marokko Rundreisen Reiseberichte und Bilder
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Marokkanische Küche und Rezepte


Die Marokkanische Küche ist geprägt durch die Geschichte Marokkos.
Viele verschiedene Kulturen haben Einfluss auf die heutige marokkanische Küche genommen. So findet man heute in marokkanischen Gerichten virtuos zusammengestellte Gewürzmischungen die ihren Ursprung aus der jüdischen, afrikanischen, arabischen und europäischen Küche haben.Vor allem die Gewürze und der fremdartige etwas süßliche Akzente im deftigen Essen sind ungewohnte Geschmacksnuancen für die Sinne und eine ungewohnte Reise in den kulinarischen Orient.

Die Küche in Marokko ist so reichhaltig wie die Natur. Fisch und Meeresfrüchte, zahlreiche Obst- und Gemüsesorten, Geflügel, Rind- und Schafsfleisch bilden eine perfekte Basis für eine ausgewogene und überaus wohlschmeckende Küche.

Hier eine Auswahl der bekanntesten und besten Gerichte aus der Marokkanischen Küche.

Tajine
Eine Tajine ist eine Schale aus glasiertem Ton und einem spitz zulaufenden Deckel. Sie ist ein jahrtausende altes Kochgeschirr, dass aus naturbelassener Lehmerde gefertigt wird. In dieser Tajine werden die Gerichte üblicherweise direkt auf der Holzkohle geschmort. Da der Dampf im Inneren zirkuliert ist dies eine sehr schmackhafte und schonende Zubereitungsart.
Eine Auswahl leckerer Tajine-Rezepte hier


Couscous
Couscous kommt ursprünglich aus der Berberküche und ist heute eine typische Beilage aus Nordafrika und besteht meistens aus Hartweizengrieß aber auch aus Gerste oder Hirse.
Couscous ist sehr vielseitig und kann als Salat, als Füllung für Fisch, Fleisch oder auch Gemüse verwendet werden.
Üblicherweise wird Couscous in Marokko entweder mit Gemüse und Fleisch zubereitet, oder als süße Variante mit Zucker, Zimt, Rosinen und Mandeln zum Nachtisch gereicht.
Eine Auswahl an Couscous-Rezepten hier


Mechoui
Dieses Gericht ist ein Festmahl und wird nur zu besonderen Anlässen serviert. In der Gastronomie muss Mechoui auf jeden Fall einige Tage vorher bestellt werden.
Mechoui ist ein ganzer Hammel oder Lamm am Spiess. Dies wird mit einer raffinierten Mischung aus Kreuzkümmel, Knoblauch, Paprika und anderen Zutaten gewürzt über einem Holzkohlenfeuer geröstet.
Ein Rezept für Mechoui hier


Kefta

Kefta werden meistens aus gehaktem Lamm- oder Rindfleisch hergestellt und haben die Form von Kugeln oder Würstchen.
Das Fleisch wird sehr scharf gewürzt und in Olivenöl gebraten oder gegrillt. Kefta findet man auch in Tajine-Rezepten zusammen mit Eiern und Koriander.

Rezepte für Keftagerichte hier

Brochettes
Brochettes oder Kebab ist ein typisch arabisches Essen. Verschiedene Fleischsorten werde als Hack oder kleine Fleischstücken wie Hühnchen, Lamm, Rind oder manchmal auch Hammel auf Spieße aufgesteckt und gegrillt. Auch Fischbrochettes erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Als Beilagen werden dazu Pommes Frittes, Fladenbrot und Gemüse angeboten.
Rezepte für leckere Brochettes hier


Harira
Diese Suppe mit Erbsen, Linsen und Bohnen (manchmal auch mit Fleisch), ist einen traditionelle Vorspreise.
Harira wird auch oft während des Ramadans und als erstes Gericht innerhalb der Familie anlässlich des Fastenbrechens gegessen.
Rezepte für Harira-Gerichte hier


Merguez
Merguez-Würstchen sind eine Anlehnung aus der andalusischen Küche. Es sind rötliche pikant gewürzte Bratwürste aus Rind- oder Hammelfleisch die gebraten oder gegrillt werden.
Sehr zu empfehlen als Zwischenmahlzaeit oder kleiner Imbiss
Verschiedene Variationen von Merguez-Rezepten hier


Bastillia
Die Bastillia ist ein absolutes Festtagsgericht, das aus Hähnchen- oder Taubenfleisch zubereitet wird.
Aus dünnem Blätterteig wird eine Art Pastete hergestellt. Das ganze wird raffiniert mit Ingwer, Zwiebeln, Knoblauch, Mandeln und anderen Zutaten gewürzt. Die Zubereitung ist sehr aufwendig.
Ein Rezept zum Nachkochen hier

Aktuelle Reiseangebote und Schnäppchen

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü