Marokko Rundreisen Reiseberichte und Bilder
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Quarzazate

Sicht auf den Hohen Atlas von Quarzazate


Ouarzazate hat eine exponierte Lage in einem tief liegenden Bereich zwischen drei grandiosen Kulissen Marokkos:
Das Atlas- und das Antiatlasgebirge, das Draa Tal und das Dades Tal.
In unmittelbarer Nähe befindet sich der wichtige Stausee El-Mansour-Eddahbi, welcher in die Draa mündet.
Quarzazate ist eine der wichtigsten Stationen und Halreorte entlang der legendären Strasse der Kasbahs.


Auch hat Quarzazate einen eigenen Flughafen.
Quarzazate, der ehemalige Militärstützpunkt ist heute eine moderne Stadt mit fast 150.000 Einwohnern
und liegt am früher strategisch wichtigen Kreuzungspunkt der Achse Marrakesch–Zagora und Agadir–Er-Rachidia.
Am Stadtrand findet man die Atlas Filmstudios in denen unter anderem die Filme die Mumie und Asterix und Obelix Mission Cleopatra gedreht wurden. Quarzazate ist auch ein idealer Ausgangspunkt für Fahrten in die Sahara.

Durch die Filmstudios und als idealer Ausgangspunkt für Wüstensafaris findet man in Quarzazate ein reichhaltiges Angebot an guten und auch sehr guten Hotels.
Auf dem Weg in die Wüste lohnt sich ein ein- oder zweitägiger Zwischenstop. Rund um den Hauptplatz kann man auch gute Restaurants mit annehmbaren Preisen finden.

Eingang zu den Filmstudios von Quarzazate
Die Besucher der Filmstudios von Quarzazate werden freundlich empfangen


Stadtplan von Quarzazate

In der Kasbah Taourirt wohnte einst der Pascha von Marrakesch.

Sie ist eine typische stadtähnliche Kasbah mit Fürstensitz. Die Kasbah ist heute ein Museum und zum Teil bewohnt.
Mit etwas Glück trifft man die Tochter des Hausmeisters (siehe Foto), die einem für ein paar Dirham einige sonst verschlossene Türen öffnet. Dann bekommt man Einblicke in die Kasbah, die sonst jedem Touristen verborgen bleiben.


Die im 17. Jahrhundert erbaute Taourirt Kasbah ist mitten in der Stadt und ist sehr gut erhalten.


Noch heute wohnen hier Mitglieder des Haouza-Stammes. Daher sind nicht alle Räumlichkeiten der Kasbah für Fremde frei zugänglich.
Sie ist gut Fuß erreichbar und liegt an der Prachtstraße Mohamed V. Gegen eine kleine Eintrittsgebühr ist sie zu besichtigen.
Ein Führer vor Ort wird einem die Kasbah für ein Trinkgeld zeigen. Dies lohnt aber nicht, da man die Kasbah auch gut alleine erkunden kann.
Die Räume im Inneren sind restauriert und man kann sie gut alleine besichtigen.
Es gibt einen Prachtbau, enge Gassen mit diversen Wohneinheiten die etwas abseits der eigentlichen Kasbah liegen und ein altes Amphitheater.

Noch heute leben in der riesigen Wohnburg, die zu den größten Lehmbauten des Landes gehört, rund einhundert Familien.

Die Kasbah Taourirt ist eine der besonders großen Wohnburgen, die Anfang des 18. Jahrhunderts erbaut wurde und in der heute noch Angehörige des Haouza-Stammes leben. Daher ist nur etwa ein Drittel des Gebäudes öffentlich zugänglich. Die aus Stampflehm-Mauern erbaute Burg befindet sich am Stadtrand von Ouarzazate und ist von Wüste umgeben.

Ursprünglich beherbergte sie den Palast des Stammesfürsten El Haouzi. Der letzte El Haouzi, Thami El Haouzi, der 1955 starb, war von politischer Bedeutung, zumal er in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts mit den französischen Kolonialherren kollaborierte. Zeitweise war er sogar Pascha von Marrakesch.

Die Kasbah Taourirt in Quarzazate
Ein herrlicher Ausblick von der Kasbah Taourirt auf das Umland von Quarzazate
Die beeindruckende Fassade der Kasbah Taourirt
Im Inneren der gepflegten Kasbah


Links vom Eingang zur Kasbah findet man einige kleine Restaurants.
Gleich im ersten kann man für relativ günstiges Geld gut essen. Geht man von dort aus links an der Kasbah vorbei nach unten, kommt man in ein sehr ärmliches Viertel von Quarzazate. Hier wohnen Menschen in ärmlichen Verhältnissen ohne Komfort und ohne Kanalisation.


Die Kasbah ist zum Teil noch bewohnt
Kinder spielen in den ngen Gassen nahe der Kasbah Taourirt
Die Einzige Wasserstelle in dieser Gegend ist gut besucht
Kinder in den Gassen von Quarzazate


Auf dem Weg von Quarzazate nach Boumalne du Dade wird die Landschaft entlang des Hohen Atlas sehr abwechslungsreich.                    
Man sollte diese Strecke entlang der Straße der Kasbahs auf keinen Fall über Nacht. fahren. Hier auf jedenfall eine Übernachung mehr einplanen.

Mehrmals am Tag fahren Busse zwischen Quarzazate und Tineghir. Von hier aus kann man dann in die Dades- oder die Todhra-Schlucht. weiter. In die Schluchten selber kann man nur mit dem Auto weiterfahren. Ebenfalls mit dem Bus kommt man nach Agadir oder nach Zagora durch das Draatal.

Östlich von Ouarzazate fließt der Oued Dades und der Oued Idermi in den mächtigen Stausee "Barrage el Mansour Eddahbi".
Der britische Regisseur David Lean drehte hier mehrere Teile des Monumentalfilms und seines Meisterwerkes  "Lawrence von Arabien".

Aktuelle Reiseangebote und Schnäppchen

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü