Marokko Rundreisen Reiseberichte und Bilder
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Der Königspalast

Rabat
Eingang zum Königspalast von Rabat


Der Königspalast (Mischua)

Sehenswert ist in Rabat der Königspalast, vor allen Dingen deshalb, weil hier die Hauptresidenz  des marokkanischen Königs beheimatet ist.

Das große Tor, ist das Tor des Thronsaals. Es wurde 1957 von Mohammed V. errichtet. Es ist aus Zedernholz mit Bronze verkleidet. Die Füße (Säulen) sind aus Carrara-Marmor und die Wände sind mit echtem Mosaik belegt. (keine Malerei) Die Blumenmuster auf dem Tor sind ganz normale Ornamente (Schmuck) und haben keinerlei religiöse Bedeutung.

Der Paradeplatz des Palastes ist betretbar und sehr eindrucksvoll. Das Innere des Palastes  bekommt man jedoch nicht zu sehen. Allerdings  ist der Anblick der Außenfassade schon  ein Abstecher wert.

Der Königspalast wurde in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts errichtet. Dort stand vorher schon ein anderer alter Palast. Besondere Aufmerksamkeit sollte man dem majestätischem Portal aus gelbem Stein widmen.
  
  

  

Die Garde beim exerzieren vor dem königliche Palast
Der Amtssitz des Königs von Marokko
Die Moschee des Königspalastes
Soldaten halten Wache vor dem Königspalast in Rabat


Die Beschäftigten (Beamte) der Administation wohnen in eigenen Wohnungen und Häusern rund um das Königsviertel oder in Rabat.
Die Außenmauern des Palastes sind aus Sandstein.
Die Wände sind nicht mit Mosaik belegt sondern bemalt. Die prächtigen Uniformen der Königsgarde sind im Sommer weiß und im Winter rot.

Aktuelle Reiseangebote und Schnäppchen

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü