Marokko Rundreisen Reiseberichte und Bilder
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Moulay Idriss

Meknes
Beschauliches Leben auf dem Marktplatz der Stadt


Molay Idriss ist der heiligste Ort Marokkos. Dieser Ort liegt malerisch am Hang des Zerhoun-Massivs.

Moulay Idriss entwickelte sich im Lauf der Jahrhunderte zum wichtigsten Wallfahrtsort Marokkos.
Das ganze Jahr über herrscht grosser Andrang. Pilger reisen aus ganz Marokko an.

Muslime, die siebenmal zur Grabstätte  Molay Idriss  pilgern müssen nicht mehr zur Hadsch nach Mekka aufbrechen.
Dies hat ein großes Gewicht , da eine Reise nach Mekka für die meisten Gläubigen unerschwinglich ist.
Bis 1917 durfte die heiligste Stadt Marokkos von Andersgläubigen nicht betreten werden.

Das Grab des Stadtgründers und heiligen Mannes des Islam ist für Nichtmuslime nicht zugänglich. Ebenfalls dürfen nicht Nichtmuslime in der Stadt nicht übernachten.

Pilger auf dem Weg in Moulay Idriss
Eingang in die heilige Stadt von Moulay Idriss
Hier geht es in den abgesperrten Bezirk
Der Zaouia Bezirk ist für Touristen nicht zugänglich


Das grosse Fest, Moussem, findet Ende August bis Mitte September zu Ehren Idriss I. statt.
Dann herrscht grosser Andrang in Moulay Idriss. Tausende von Pilgern zelten vor den Toren der Stadt, um Prozessionen Reiterspielen auf dem grossen Markt zu erleben.

Idriss I. begründete auf dem Boden Marokkos die erste arabische Herrscherdynastie.

Das Grab des Heiligen entstand zur Zeit von Moulay Ismail und ist von einer Moschee und Koranschulen umgeben.
Den Mittelpunkt bildet ein Marabout mit einem glasierten grünem Dach in pyramidenform.

Aktuelle Reiseangebote und Schnäppchen

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü